10 Regeln für die Verwendung eines Gesichtskorrektors

LIFE HACK

Ein frischer Teint, die visuelle Beseitigung ästhetischer Mängel sind die Hauptziele, für die Mädchen jeden Tag Make-up auftragen. Aber nicht immer kann die Verwendung von so bekannten Mitteln wie Grundierung und Puder den gewünschten Effekt erzielen. Im Gegenteil, sie können sogar Fehler wie Pickel hervorheben. Um Fehler zu verbergen, wird ein integrierter Ansatz für das Problem empfohlen. Die Verwendung eines Gesichts-Concealers ist der erste Schritt beim Auftragen des Make-ups.

Seien Sie nicht überrascht, dass es in Kosmetikgeschäften Korrekturpräparate in verschiedenen Farbtönen gibt – von Weiß bis Braun. Schließlich hängt die Farbe des kosmetischen Produkts von der Art des zu lösenden Problems ab. Die Journalisten fragten die Make-up-Spezialisten, wie sie das richtige Produkt zur Maskierung von Hautfehlern auswählen und wie sie es anwenden sollen. Die Grundregel, die zur Einhaltung empfohlen wird, lautet, dass der Korrektor in einer Mindestmenge und vor dem Auftragen des Fundaments verwendet wird.

Korrekturprodukt oder Concealer?

Korrekturmittel

Bei vielen Frauen stellt sich die Frage, was zur Maskierung von Hautfehlern besser geeignet ist. Tatsache ist, dass Hersteller häufig nicht zwischen den beiden irreführenden Käufern unterscheiden. Tatsächlich können die Funktionen eines Concealers und eines Concealers teilweise dupliziert werden, es gibt jedoch Unterschiede:

  1. Concealer wird verwendet, um Hautunreinheiten in relativ großen Bereichen des Gesichts zu verbergen – auf der Stirn, den Wangen, unter den Augen, auf der Nase und am Kinn. Dies ist beispielsweise ein ungleichmäßiger Hautton in diesen Bereichen oder ein starker Hautausschlag, Rötung, Reizung. Der Zweck des Korrektors besteht darin, lokale Probleme zu maskieren, z. B. einzelne Akne, Narben, vergrößerte Poren an der Nasenspitze.

  2. Concealer verfügt über eine leichtere, luftigere Textur. Die Überlappungskapazität ist minimal.

  3. Der Farbton des Concealers entspricht normalerweise dem natürlichen Hautton des Gesichts, ist jedoch ein oder zwei Farbtöne heller. Und das Korrekturmittel kann einen gelblichen, grünlichen, violetten Farbton haben. Dies hilft in Kombination mit einer dichteren, dickeren Textur der Creme, Defekte effektiv zu maskieren.

  4. Concealer kann die Epidermis mit Feuchtigkeit versorgen, und die meisten Korrektoren enthalten Bestandteile, die die Haut trocknen. Daher muss es von Besitzern von Pergament und trockener Haut mit Vorsicht angewendet werden.

Und last but not least besteht der Unterschied zwischen Concealer und Corrector darin, dass der erste normalerweise über das Hauptprodukt aufgetragen wird, um die Gesichtshaut zu formen. Und der Concealer – in einigen Fällen vor dem Auftragen der Foundation – stattdessen.

Probleme und ästhetische Mängel, die mit einem Korrektor behoben werden

Der Korrektor hilft jeden Tag vielen Mädchen und Frauen. Es gibt keine Einschränkungen bei der Verwendung. Daher kann es sowohl in der Jugend, wenn die ersten Pickel auftreten, als auch in der Reife angewendet werden, wenn altersbedingte Veränderungen in der Epidermis uns zwingen, das Arsenal an Kosmetika zu erweitern. Gleichzeitig hat es keinen bestimmten engen Zweck, es ist fast ein universelles Werkzeug, mit dem Sie lokale ästhetische Defekte der Gesichtshaut visuell beseitigen können:

  1. Gleichen Sie beispielsweise den Ton der Epidermis in einigen Bereichen des Gesichts aus, und entfernen Sie dunkle Ringe unter den Augen. Bei den meisten Menschen tritt dieses Problem regelmäßig auf – nach Schlafmangel oder aufgrund von Stress. Aber es gibt Mädchen und Frauen, die dunkle Ringe unter den Augen haben – ein angeborenes Merkmal ihres Aussehens. Die Haut in diesem Bereich ist sehr dünn und scheinbar durchscheinend. Daher ist die Verwendung eines Korrektors eine ständige Notwendigkeit.

  2. Pickel, Akne, Komedonen und andere Folgen einer Funktionsstörung der Talgdrüsen und Poren im Gesicht. Normalerweise sind solche Probleme typisch für Besitzer von fettiger Haut und Mischhaut. Sie können jedoch unabhängig von der Art der Epidermis regelmäßig auftreten – aufgrund hormoneller Veränderungen, Ernährungsstörungen, Stress, unzureichender oder unsachgemäßer Hautpflege.

  3. Akne, Narben und Unregelmäßigkeiten der Epidermis im Gesicht.

  4. Rötung und Reizung. Solche ästhetischen Defekte treten normalerweise bei Frauen mit dünner, empfindlicher und empfindlicher Haut auf.

  5. Pigmentierte Flecken und Falten um die Augen (Krähenfüße) – dieses Problem tritt bei fast allen Frauen über 40 Jahren auf.

  6. Sommersprossen – einige Mädchen nehmen sie als Merkmal ihres Aussehens wahr, andere möchten rötliche Flecken auf ihren Gesichtern verbergen.

Wie Sie sehen können, hilft der Korrektor dabei, eine Vielzahl von Fehlern in der Gesichtshaut zu verbergen – sowohl solche, die ständig als auch völlig unerwartet auftreten. Daher sollte es in der Kosmetiktasche jedes Mädchens sein, das auf sein Aussehen achtet.

Regeln für die Verwendung von Korrektoren in verschiedenen Farben

Regeln für die Verwendung von Korrektoren in verschiedenen Farben

Wie bereits klar wurde, können Korrekturmedikamente nicht nur einen nackten, fleischigen Farbton haben, sondern auch grün, lila usw. Grün hilft, Pickel und Rötungen zu verbergen, da Grün das Gegenteil von Rot ist und es neutralisiert. Bei der Verwendung ist es wichtig, den Hauttyp zu berücksichtigen. Wenn es einen kalten Porzellanton hat, wird ein hellgrünes Korrekturmittel empfohlen. Besitzer dunkler Haut können einen Concealer mit oliv- oder senfgrüner Farbe verwenden.

Es gibt andere Farbtöne, deren Verwendung dazu beiträgt, andere ästhetische Mängel zu tarnen:

  1. Beige, Fleisch, Gelb oder Rosa – sie werden verwendet, um dunkle Ringe unter den Augen, Falten und Besenreiser, Narben und Akne-Flecken zu maskieren.

  2. Die weiße Farbe wird dazu beitragen, die Verdunkelung der Epidermis aufzuhellen, Sommersprossen zu verbergen und die herabhängenden Augenwinkel anzuheben.

  3. Die Verwendung von Lila mit rosa Untertönen und Flieder hilft dabei, einen ungesunden Teint (gelb oder grünlich) zu korrigieren. Dieser Farbton eignet sich auch, wenn Sie heilende Blutergüsse (z. B. nach einer plastischen Operation im Gesicht) in einem Stadium maskieren möchten, in dem sie bereits gelb geworden sind.

  4. Pfirsich oder Aprikose helfen, wenn die Haut müde aussieht und einen gräulichen Farbton hat. Es erfrischt auch alternde Haut.

  5. Braun – mit diesem Farbton können Sie die Gesichtsform korrigieren. Wenn Sie es entlang der Kontur vom Kinn bis zu den Schläfen auftragen, wird das Gesicht optisch gedehnt. Und wenn es auf die Flügel der Nase aufgetragen wird, wirkt die Nase anmutiger. Die Hauptsache ist, das Make-up gründlich zu schattieren, damit es auf der Haut fast unsichtbar ist.

Professionelle Maskenbildner haben normalerweise eine Palette mit allen Farben von Korrektoren zur Hand. Dies ermöglicht es, Fehler zu verbergen, auch wenn sie unerwartet auftreten.

Nutzungsbedingungen für den Gesichtskorrektor

Damit die Verwendung eines Korrektors wirklich Vorteile bringt, müssen Sie die Empfehlungen von Maskenbildnern berücksichtigen:

  1. Vor dem Auftragen von kosmetischen Produkten wird empfohlen, täglich eine Feuchtigkeitscreme (oder eine andere Creme) zu verwenden. Nach dem Auftragen müssen Sie 15 bis 20 Minuten warten, bis die Creme von der Haut aufgenommen wird.

  2. Die Verwendung des Korrektors sollte genau richtig sein. Es sollte auf den Problembereich und nicht auf das gesamte Gesicht angewendet werden (außer in Fällen, in denen Sie den Hautton mit Hilfe eines Korrektors ausgleichen müssen).

  3. Es ist nicht erforderlich, das Produkt reichlich in einer dicken Schicht aufzutragen, da Sie sonst das gegenteilige Ergebnis erzielen und auf den Defekt aufmerksam machen können.

Zu guter Letzt bewerten Sie das Ergebnis immer objektiv. Wenn geschrieben steht, dass ein Mittel eines bestimmten Farbtons hilft, diesen oder jenen Fehler zu verbergen, aber wenn Sie den gewünschten Effekt verwenden, war es nicht möglich, ihn zu erzielen, müssen Sie den Anweisungen nicht blind glauben und weiterhin Make-up auftragen. Vielleicht konnten Sie einfach nicht den richtigen Farbton des Concealers finden oder seine Textur passt nicht zu Ihnen. Nehmen Sie den Rat von Maskenbildnern als Grundlage und experimentieren Sie, mischen Sie Farben, probieren Sie flüssige und trockene Produkte.

Arten von Korrektoren zur Korrektur von Unvollkommenheiten in der Epidermis des Gesichts

Arten von Korrektoren

Die moderne Kosmetikindustrie bietet eine breite Palette von Gesichtskorrekturen an. Die richtige Wahl kann nur getroffen werden, wenn Sie wissen, was im Allgemeinen in den Regalen steht und was der Unterschied zwischen bestimmten Produkten ist. Und welche Vor- und Nachteile sie haben, welche Probleme sie am besten lösen. Lassen Sie uns überlegen, welche Arten von Korrektoren für den täglichen Gebrauch geeignet sind.

Flüssige Produkte mit Applikatoren

Dies ist eine der beliebtesten und gefragtesten Formen der Freisetzung dieser Art von Kosmetika. Die Verwendung eines solchen Korrekturmittels hat jedoch seine eigenen Eigenschaften:

  1. Schwer auf die Augenpartie aufzutragen (wenn anstelle von Concealer verwendet). Wenn die Textur dicht ist, kann das Produkt in Hautfalten verstopfen und zu Kugeln rollen. In diesem Fall wird das Produkt in 2 Schichten aufgetragen. Der erste ist durchscheinend, der zweite ist der wichtigste, er muss sehr gut schattiert sein.

  2. Wenn es auf der Verpackung des Arzneimittels angegeben ist, hat es eine reflektierende Wirkung. Wenn Sie es verwenden, können Sie nicht nur dunkle Ringe unter den Augen, sondern auch Schwellungen verbergen.

  3. Wenn die Flasche nicht fest verschlossen ist, kann die Creme verschüttet werden und den Inhalt Ihrer Handtasche oder Ihres Kosmetikbeutels verschmutzen.

  4. Das Vorhandensein eines Applikators oder eines Pinsels ist die Fähigkeit, die Creme punktweise oder auf relativ großen Flächen aufzutragen. Daher gilt das Tool als universell und ist bei Frauen jeden Alters gefragt.

Verwendung des stickartigen Korrektors

Stick ist die zweitbeliebteste Form der Freisetzung des Korrekturmittels. Die Vorteile von Stöcken liegen auf der Hand:

  1. Sie können es immer in Ihrer Handtasche haben. Verbreitet sich nicht, kann keine anderen Gegenstände beflecken, die das Mädchen beim Verlassen des Hauses mitnimmt.

  2. Es hat eine cremige Struktur, verteilt sich leicht auf der Haut, seine Verwendung verursacht keine Probleme, selbst wenn wenig Zeit für die Make-up-Korrektur bleibt.

  3. Da das Produkt normalerweise eine bestimmte Menge an feuchtigkeitsspendenden Bestandteilen enthält, ist seine Verwendung für den Besitzer trockener Haut von Vorteil.

  4. Die Bewerbung dauert nur eine Minute. Der Stab wird aus dem Stab gezogen, das Pigment ist auf dem Problembereich verteilt. Danach wird empfohlen, 30 Sekunden zu warten, bis es sich ein wenig beruhigt und sich an die Struktur, die Temperatur der Epidermis, anpasst. Bei leichten Bewegungen des Schwamms oder der Finger werden die Ränder dann schattiert. Der letzte Schliff besteht darin, eine kleine Menge Pulver auf den Problembereich aufzutragen.

Verwendung des Korrektors in Form eines Kosmetikstifts

Ein bleistiftförmiger Korrektor hat auch Vorteile:

  1. Die hohe Dichte des Produkts lässt es nicht verschmieren. Der Haltbarkeitsgrad ist der höchste unter allen kosmetischen Korrektoren.

  2. Trockene Struktur – optimal für fettige Haut.

  3. Der Zusammensetzung des Arzneimittels werden häufig antibakterielle und antiseptische Komponenten zugesetzt. Daher eignet es sich hervorragend zum Schminken und Korrigieren von fettiger Mischhaut.

  4. Zusätzlich hat der Korrekturstift mehrere nützliche Funktionen:

  5. Die Verwendung hilft, das Volumen der Lippen visuell zu erhöhen. Zu diesem Zweck wird ein Bleistift aufgetragen, der dem Farbton der Gesichtshaut entspricht und leicht über die natürliche Kontur der Lippen hinausgeht. Und wenn dieser Teil des Gesichts im Gegenteil optisch verkleinert werden muss, sind die Lippen genau entlang der Kontur eingekreist.

  6. Die zweite Funktion, die der Korrektorstift ausführt, besteht darin, die Lippen- oder Augenlidgrundierung zu ersetzen. Tragen Sie vor dem Auftragen eine dünne Schicht des Produkts auf die Lippen auf, um den Lippenstift tiefer und intensiver zu machen. Und es bleibt länger auf den Lippen.

  7. Wenn Sie einen Bleistift auf Ihre Augenlider auftragen und dann Schatten auftragen, können Sie einen nachhaltigeren Augen-Make-up-Effekt erzielen. Wenn Sie den Bereich unter den Augenbrauen mit einem Bleistift betonen, können Sie die Bögen ausdrucksvoller, klarer und visuell anheben.

  8. Wenn Sie vorsichtig, ohne die Schleimhaut zu berühren, das untere Augenlid in seinem inneren Teil mit einem Bleistift zeichnen, können Sie Ihren Blick „offener“ machen.

Offensichtlich ist ein Concealer-Stift eine der Hauptanwendungen für das tägliche Make-up.

Verwenden Sie den Concealer in einem cremig-pudrigen Format

cremiges Pulverformat

In den Regalen von Kosmetikgeschäften befindet sich eine Gruppe von Gesichtskorrekturen, die die Konsistenz einer leicht eingedickten Creme haben. Freigabeform – Pulverboxen, kleine Gläser. Und auch Paletten mit 2-6 Farbtönen von Korrekturkosmetik für alle Gelegenheiten.

Die Verwendung solcher Arten von Korrekturmitteln ist bequem, da sie eine dichte Konsistenz haben und fest auf der Haut haften. Ebenso wie Bleistifte haben sie stark überlappende Eigenschaften. Das bedeutet, dass die Verwendung solcher Produkte dazu beiträgt, erhebliche Mängel wie Narben und dunkle Flecken zu maskieren. Cremige Puderkorrektoren sind für normale, trockene und Mischhaut geeignet. Und für fettige Haut können sie zu konzentriert und gesättigt sein.

Die Verwendung solcher Produkte beinhaltet das Vorhandensein von Kosmetikbürsten, Schwämmen. Sie können sie mit den Fingern auftragen, aber Kosmetiker und Dermatologen empfehlen diese Methode nicht, da sie nicht hygienisch genug ist.

Verwendung eines Concealers in Form einer Creme

Das Korrekturpräparat für die Gesichtshaut kann in Form einer Creme hergestellt werden, die sich auf den ersten Blick kaum von der Standardgrundierung unterscheidet. Unterschied in Farbton, Zusammensetzung und Verpackungsvolumen. Es wird wie die Grundierung nur auf bestimmte Problembereiche der Epidermis und nicht auf die gesamte Gesichtsoberfläche aufgetragen. Ein paar Tropfen solcher Kosmetika reichen aus, um ästhetische Mängel in jedem Bereich – von der Stirn bis zum Kinn – schnell zu maskieren.

Verwendung eines Gesichtskorrektors in Form eines trocken gepressten oder losen Puders

  1. Puder oder trockener Concealer ist nicht das gebräuchlichste Format für solche kosmetischen Produkte. Aber es ist optimal für Menschen mit fettiger Haut. In der Tat tritt während der Verwendung eines solchen Arzneimittels ein doppelter Effekt auf:

  2. Das Pulver nimmt überschüssiges Talg sofort auf.

  3. Das Puder, das die Blendung des Lichts nicht reflektiert, hat einen Mattierungseffekt, maskiert Fehler und lenkt die Aufmerksamkeit vom Problembereich des Gesichts ab.

  4. Es ist üblich, das Übliche auf das Korrekturpulver aufzutragen. Es wird dazu beitragen, die Grenzen zwischen verschiedenen Kosmetika, die auf die Gesichtshaut aufgetragen werden, auszugleichen.


Bewerten Sie den Artikel
Ein Online-Magazin über Stil, Mode, Etikette, Lifestyle und die Auswahl der besten Produkte und Dienstleistungen.
Fügen Sie einen Kommentar hinzu