6 besten Materialien für die Deckenisolierung

Bewertung der Besten laut Redaktion. Auf die Auswahlkriterien. Dieses Material ist subjektiv und stellt keine Werbung dar und dient nicht als Einkaufsführer. Vor dem Kauf müssen Sie einen Spezialisten konsultieren.

Die Decke zwischen dem unbeheizten Dachboden und den Wohnräumen muss zusätzlich isoliert werden. Dieser Vorgang wird sowohl von oben (das Material wird über die Decke entlang der Baumstämme gelegt) als auch von unten (die Isolierung wird von der Seite des beheizten Raums angebracht und mit dekorativen Paneelen vernäht) durchgeführt. Wir haben eine Bewertung der besten Materialien für die Deckenisolierung erstellt, die für verschiedene Installationsarten geeignet sind. Experten analysierten die Eigenschaften der Isolierung und bewerteten sie, um das beste Material für den Preis, die einfache Installation und die Isoliereigenschaften auszuwählen.

Bewertung der besten Materialien für die Deckenisolierung

Nominierung ein Ort Produktname Bewertung
Bewertung der besten Materialien für die Deckenisolierung 1 Mineralwolle 4.9
2 Penofol 4.8
3 Expandiertes Polystyrol 4.7
4 Penoizol 4.6
5 Folie Polyethylenschaum 4.5
6 Styropor 4.4

Mineralwolle

Bewertung: 4.9

MINERALWOLLE

Den ersten Platz in der Bewertung belegt Mineralwolle. Dies ist die Bezeichnung für das Material, das durch Schmelzen von Basaltgesteinen erhalten wird. Daher kann das Produkt unter der Bezeichnung “Stein” oder “Basaltwolle” zum Verkauf angeboten werden. Die Erwärmung wird durch die Bildung dünner Fasern erreicht, die eng miteinander verflochten sind. Gleichzeitig ist das Material leicht, flexibel und hochisolierend. Mineralwolle wird in Rollen oder quadratischen Platten hergestellt. Es ist zweckmäßig, es für die Dämmung der Decke entsprechend der Höhe der Wärmedämmung zu wählen – es gibt Optionen von 50 bis 200 mm. Die Dichte der Isolierung beträgt 11 bis 200 kg / m³. Je höher dieser Indikator ist, desto besser hält das Material die Kälte. Käufer in den Bewertungen teilen, dass die Watte leicht zu schneiden ist und es nicht erforderlich ist, die Abmessungen genau zu beobachten – die zusätzlichen Kanten werden einfach zusammengedrückt und zwischen die Deckenbalken eingefügt.

Unsere Experten haben dem Material den ersten Platz in der Bewertung verliehen, da Mineralwolle einen der niedrigsten Wärmeleitfähigkeitswerte aufweist. Abhängig von der Dichte variiert sie von 0,033 bis 0,040 W / mK. Auch diese Option zur Isolierung der Decke ist so sicher wie möglich, da die Watte umweltfreundlich ist und nicht brennt.

Vorteile

  • brennt überhaupt nicht;
  • Die Isolierung kann nicht verfallen.
  • Nagetiere sind ihm gleichgültig;
  • geringes Gewicht ist optimal für die Deckenkonstruktion.

Nachteile

  • Isolierung ist hydrophob (absorbiert Wasser);
  • Bei der Installation von unten bis zur Decke ist eine ausreichende Anzahl von Stützen erforderlich, da diese sonst durchhängen.
  • schrumpft mit der Zeit.

Penofol

Bewertung: 4.8

PENOFOL

Den zweiten Platz in der Bewertung belegte Penofol – ein Material aus Polyethylenschaum und einem Sieb. Der reflektierende Teil besteht aus 14 Mikrometer dicker Folie. Aufgrund dieser Konstruktion biegt sich die Isolierung leicht und folgt der Kontur der Oberfläche. Sie isoliert die Decke des Hauses sowohl vom Dachboden als auch vom Wohnbereich. Das Produkt wird in Rollen hergestellt und hat eine Höhe von 10 bis 20 mm. Der Wärmeleitfähigkeitsindex ist dem Marktführer der Bewertung etwas unterlegen und beträgt 0,049 W / mK. Käufer in den Bewertungen schätzen die Leichtigkeit des Materialtransports, da 50 m auf einmal in eine Rolle gelegt werden. Penofol wird an einem speziellen Kleber befestigt, der keinen sehr angenehmen Geruch hat. Daher sollten Deckenisolierungsarbeiten in einem gut belüfteten Raum durchgeführt werden.

Die Experten haben die Isolierung aufgrund ihres Reflexionsvermögens auf den zweiten Platz in der Bewertung gesetzt. Dank der Folienschicht wird die Wärme an den Raum zurückgegeben. Bei der Isolierung der Decke mit Penofol mit zwei Bildschirmen tritt ein doppelter Effekt auf, der zur Reflexion der im Sommer erhöhten Temperatur aus dem Raum beiträgt, wodurch dieser kühl bleibt.

Vorteile

  • Eine kleine Höhe von 10-20 mm ist praktisch für Häuser mit niedrigen Decken (nimmt nicht viel Platz ein).
  • Biegt sich leicht und nimmt jede Form an, die zum Erwärmen geprägter Decken geeignet ist (z. B. dort, wo die Balken in den Raum gehen).
  • geringe Wasseraufnahme;
  • Reflexionsvermögen.

Nachteile

  • die Seite mit Polyethylen brennt und gibt scharfen Rauch ab;
  • Es gibt viele Fälschungen von geringer Qualität.
  • hoher Preis;
  • In kalten Regionen kommt es nicht von alleine zurecht (Sie müssen es zusammen mit einer anderen Isolierung verwenden).

Expandiertes Polystyrol

Bewertung: 4.7

POLYSTYROLSCHAUM

Den dritten Platz in der Bewertung belegt expandiertes Polystyrol, ein gasgefülltes Material. Die Isolierung besteht aus Polystyrol und Copolymeren. Im Gegensatz zu herkömmlichem dampfbehandeltem Schaum, der zu großen Zellen führt, durchläuft Polystyrolschaum einen Extrusionsprozess, bei dem die Substanz durch ein Loch mit kleinem Querschnitt geleitet wird. Dank dieser Technologie wird eine Heizung mit kleinen Poren und einer homogenen Struktur erhalten. Beim Isolieren der Decke werden die Platten mit einem Messer geschnitten. Sie sind 6-mal stärker gebogen als Polystyrol, brechen aber trotzdem. In Sachen Dichte liegt das Material jedoch vor den Mitbewerbern – der Mindestwert beginnt bei 27 kg / m³. Am häufigsten werden Waren mit einem Indikator von 35 kg / m³ verkauft. Es ist möglich, eine Deckenisolierung in flüssiger Form entlang der Verzögerungen auf dem Dachboden anzubringen, dies erfordert jedoch spezielle Ausrüstung.

Laut unseren Experten hat sich das Material aufgrund der großen Auswahl an Plattenhöhen einen Platz in der Bewertung verdient. Erhältlich im Verkauf mit einem Querschnitt von 20, 30, 40, 50 mm. Auch die Wärmeleitfähigkeit von expandiertem Polystyrol liegt vor den Indikatoren für Mineralwolle: Sie haben mit einer Dicke von 30 bzw. 57 mm den gleichen Effekt. In Bezug auf Stärke und einfache Installation verliert es jedoch an den Marktführer der Bewertung. In den Bewertungen loben die Eigentümer die Deckendämmung für das Vorhandensein von Rillen, mit denen Sie eine feste Oberfläche montieren können.

Vorteile

  • keine Angst vor Wasser und Dampf;
  • bröckelt beim Schneiden nicht;
  • homogene Struktur;
  • eine große Auswahl an Querschnittsoptionen;
  • Dichte ab 27 kg / m³.

Nachteile

  • nimmt während des Transports viel Platz ein;
  • gibt beim Brennen giftigen Rauch ab;
  • Sie müssen die Abmessungen an der Decke genauer anpassen.
  • geringe Biegefestigkeit.

Penoizol

Bewertung: 4.6

PENOISOL

Der vierte Platz in der Bewertung geht an Penoizol, eine der Schaumsorten. Das Material heißt Harnstoff-Formaldehyd-Schaum. Es besteht aus Schaum und Harz, das jede Zelle mit Luft umhüllt. Der Zusammensetzung wird ein Härter (Orthophosphorsäure) zugesetzt, so dass die aufgebrachte Masse aushärtet. Meistens wird Penoizol in flüssiger Form angewendet, für die sie Handwerker mit einer speziellen Installation einstellen oder einen Apparat kaufen und alle Manipulationen selbst durchführen. In Bewertungen schätzen Benutzer die erschwinglichen Kosten für die Isolierung und die Tatsache, dass das Material keinen Druck auf die Wände der Struktur ausübt. Nach der Polymerisation der Substanz werden die Verzögerungen und Träger nicht verformt.

Wir haben dieses Material in der Bewertung als das beste für großflächige und schwer entlastbare Dämmdecken gekennzeichnet. Penoizol wird aus der Anlage in Form einer Masse geliefert, die eine ähnliche Konsistenz wie Rasierschaum aufweist. Daher füllt die Substanz enge Stellen und Spalten gut aus. Sie können die Decke jedoch nur von der Seite des Daches isolieren.

Vorteile

  • das Material brennt nicht;
  • fein verteilter Schaum ist für Nagetiere nicht attraktiv;
  • Dank der Zufuhr in flüssiger Form kann jede Isolationshöhe erzeugt werden.
  • ein relativ billiger Weg, um die Decke zu isolieren.

Nachteile

  • hohe Wasseraufnahme (18-20 Gew .-%);
  • Zusätzliche Oberflächen sind erforderlich, um die Decke vor Feuchtigkeit zu schützen.
  • Wenn es zerstört wird, setzt es Formaldehyde und Harnstoff frei.
  • Nach dem Erstarren sind Schrumpfungen und Mikrorisse möglich.

Folie Polyethylenschaum

Bewertung: 4.5

GEFOLGTER POLYETHYLEN-SCHAUM

Folienbeschichteter Polyethylenschaum belegte den fünften Platz in der Rangliste. Wie der Name schon sagt, enthält es geschäumtes Polyethylen, das mit Aluminiumfolie laminiert ist. Aber der Bildschirm ist hier nur auf einer Seite. Das Material für die Deckenisolierung wird in Rollen hergestellt und kann sein: nicht genäht, chemisch genäht und physikalisch genäht. Der bekannteste Hersteller eines solchen Produkts ist die Marke Izolon, deren Name zu einem bekannten Namen geworden ist und sich nun auf das Material bezieht. Käufer in den Bewertungen wie dieser folienbeschichtete Polyethylenschaum können auf verschiedene Arten befestigt werden: mit einem Hefter, selbstschneidenden Schrauben, Kleber. Aufgrund des Bildschirms werden bis zu 95% der Wärme von der Decke reflektiert und in den Raum zurückgeführt. Gute Schalldämmung mit kleinem Querschnitt von 5-8 mm. Die Dichte variiert zwischen 20 und 200 kg / m³.

Wir haben das Material für die Isolierung in die Bewertung aufgenommen, da es sich gut für die Deckenmontage in feuchten Bereichen (Küche, Sauna, Bad) eignet. Folie reflektiert nicht nur Wärme, sondern widersteht auch dem Eindringen von Wasser. Es gibt Arten von Isolonen mit PET-Folie, die die Lebensdauer der Isolierung erhöhen und Korrosion des Bildschirms verhindern.

Vorteile

  • umweltfreundlich;
  • reflektierende Wirkung;
  • gute Schalldämmung;
  • bequemer Transport in Rollen.

Nachteile

  • kommt nur in kleinen Abschnitten von 5-8 mm vor;
  • In kalten Regionen müssen Sie es zusammen mit anderen Isolierungen verwenden.
  • Wärmeleitfähigkeit 0,051 W / mK.

Styropor

Bewertung: 4.4

STYROFOAM

Auf dem sechsten Platz in der Rangliste steht ein Material, das seit seiner Kindheit allen bekannt ist – Polystyrol. Zur Herstellung wird ein schäumendes Polymer verwendet. Dies bildet große Zellen mit dünnen Wänden. Der größte Teil der Isolierung besteht aus Gas, daher sind die Schaumstoffplatten leicht – sie können sowohl von der Innenseite des Raums als auch vom Dachboden an der Decke montiert werden. Für die Installation wird ein Gebäudedichtmittel verwendet (Schaum in Dosen). Blöcke werden mit einer Dicke von 10 bis 100 mm hergestellt, was für die Auswahl der Isolationshöhe und des Isolationsgrades geeignet ist. Beim Schneiden mit einem Messer bröckelt die Platte, was den Verlegevorgang verzögert. Außerdem müssen die Fugen mit Schaum gefüllt werden, da sich sonst dort „kalte Brücken“ bilden.

Die Experten haben das Material aufgrund des günstigsten Preises in der Kategorie zur Bewertung hinzugefügt. Mit Hilfe von Styropor erfordert die Deckenisolierung nicht viel Geld aus dem Familienbudget. Aufgrund der dünnen Wände zwischen den Zellen wird der Wärmeübertragungsprozess erheblich verlangsamt. Die Meister in den Bewertungen mögen das Produkt wegen der Abwesenheit von Staub während der Installation, wie dies bei Mineralwolle der Fall ist.

Vorteile

  • bezahlbarer Preis;
  • leitet Dampf ab;
  • es gibt keine Schrumpfung;
  • erzeugt keine Belastung für die Deckenstruktur;
  • verschiedene Dicken (10-100 mm).

Nachteile

  • Für die Befestigung an der Decke von der Seite des Raums wird Montageschaum benötigt.
  • gibt beim Brennen giftigen Rauch ab;
  • Während der Installation wird Zeit für die Abdichtung der „kalten Brücken“ verschwendet.
  • präzises Zuschneiden ist erforderlich;
  • Ecken bröckeln.


Beachtung! Diese Bewertung ist subjektiv und stellt keine Werbung dar und dient nicht als Kaufhilfe. Vor dem Kauf müssen Sie einen Spezialisten konsultieren.

Bewerten Sie den Artikel
Ein Online-Magazin über Stil, Mode, Etikette, Lifestyle und die Auswahl der besten Produkte und Dienstleistungen.
Fügen Sie einen Kommentar hinzu