So wählen Sie ein Fitness-Armband – Expertenbewertungen

Sport und Fitness

Ein Fitness-Armband ist ein nützliches Gerät nicht nur für diejenigen, die ihre Aktivitäten verfolgen möchten, sondern für alle, die sich einfach mehr bewegen möchten.

Inhalt

  1. Wofür ist ein Fitnessarmband?
  2. Auswahlmöglichkeiten für Fitnessarmbänder
  3. So wählen Sie ein Fitness-Armband mit Herzfrequenzmesser
  4. Welches Fitness-Armband soll ich wählen iPhone
  5. Ein Fitness-Armband auswählen am Android
  6. Wählen Sie preiswerte Fitness-Armbänder aus China
  7. Die besten Hersteller von Fitnessarmbändern
  8. Bewertung der besten Fitness-Armbänder
  9. Video zur Auswahl eines Fitnessarmbandes

Wählen Sie ein Fitness-Armband

Wofür ist ein Fitnessarmband?

Grundsätzlich ist ein Fitnessarmband ein Gerät zum Messen und Verfolgen der körperlichen Aktivität einer Person. Leistungsstarke Modelle können auch biometrische Daten wie Herzfrequenz, Hautleitfähigkeit (zur Verfolgung des emotionalen Zustands) erfassen und die Art der Übung selbst identifizieren.

Fitness-Armbänder können grob in drei Ebenen unterteilt werden:

  1. Grundstufe. Diese Ebene umfasst Geräte wie Xiaomi Mi Band, Jawbone UP usw. Solche Geräte können Schritte zählen, bestimmte Bewegungsarten analysieren, als intelligenter Wecker arbeiten usw.

  2. Amateur. Diese Stufe umfasst Geräte wie Fitbit Charge, Misfit Glanz , Withings Pulse usw. Sie können viele Arten von Aktivitäten verfolgen, nicht nur Schritte und ähnliche Bewegungen. Die Funktionalität des Armbands wird aufgrund der Funktionen der Anwendung erweitert.

  3. Fachmann. Sie wissen, wie man die Körpergröße berechnet, die Leitfähigkeit der Haut bestimmt, die Art der körperlichen Aktivität unabhängig verfolgt und beispielsweise zwischen Volleyball und Laufen unterscheidet. Beispiele – Microsoft Band, Garmin Vivo aktiv und andere.

Strukturell ist die überwiegende Mehrheit der Fitness-Armbänder nichts anderes als ein “Bündel von Sensoren mit einer Batterie”, und die gesamte “intelligente” Funktionalität wird durch die Fähigkeiten der Anwendung bestimmt. Daher kann Xiaomi Mi Band beispielsweise nur Schritte berechnen und den Schlaf analysieren, und Fitbit Charge kann auch den Kalorienverbrauch verfolgen. Zwar muss der Benutzer die Produkte, die er zum Frühstück oder Abendessen gegessen hat, unabhängig in die Anwendung eingeben.

Die Hauptaufgabe von Fitnessarmbändern ist wie folgt:

  1. Einsteigergeräte haben Benutzermotivation. Es wird angenommen, dass sich eine Person, die Angst vor ihrer geringen körperlichen Aktivität hat, immer häufiger bewegt.

  2. Für Amateurgeräte – Hilfe für Anfänger. Ein Fitness-Armband hilft Ihnen dabei, richtig zu trainieren, ohne diese zusätzlichen Kalorien zu überarbeiten und zu verbrennen.

  3. Professionelle Geräte – Verfolgung der Aktivität erfahrener Sportler. Das Fitness-Armband sammelt Informationen über alle Trainingseinheiten, den Zustand des Körpers und die Umwelt während des Trainings.

Wenn Sie sich also nur mehr bewegen möchten (oder herausfinden möchten, wie viel Sie tagsüber im Haus herumlaufen), lohnt es sich, ein Fitness-Armband für Einsteiger zu kaufen. Beim Sport helfen – Amateur. Und für ernsthaftes Training, extreme Hobbys wie Bergsteigen oder Aktivitäts-Tracking auf fortgeschrittenem Niveau – professionell.

Auswahlmöglichkeiten für Fitnessarmbänder

Auswahlmöglichkeiten

Bei der Auswahl eines Fitnessarmbandes sollten Sie zusätzlich zum „Level“ des Geräts auf seine technischen Eigenschaften achten. Unter ihnen:

  1. Arten von installierten Sensoren;

  2. Lebensdauer der Batterie;

  3. Häufigkeit und Art der Informationssynchronisation;

  4. Feuchtigkeitsschutz des Gehäuses;

  5. Smart-Watch-Funktionen;

  6. Betriebssystemkompatibilität;

  7. Gerät reparieren;

  8. Die Art und das Material des Riemens, das Vorhandensein zusätzlicher Sensoren.

  9. Der Hersteller des Geräts ist ebenfalls wichtig.

Arten von installierten Sensoren

Die Anzahl der biometrischen und physischen Indikatoren, die ein Fitnessarmband direkt verfolgen kann, hängt von den installierten Sensoren ab. Die gebräuchlichsten Sensoren sind:

  1. Gyroskop und Beschleunigungsmesser. Entwickelt, um die Bewegung des Geräts im Weltraum zu verfolgen. Passend für alle Fitnessarmbänder. Wird am häufigsten zum Zählen von Schritten, Handwellen und anderen Benutzerbewegungen verwendet.

  2. Herzfrequenz-Messgerät. Wie der Name schon sagt, dient es dazu, die Herzfrequenz zu zählen. Es kann aktiv und passiv sein. Der aktive Herzfrequenzmesser arbeitet ständig und verringert die Autonomie des Fitnessarmbandes erheblich (bis zu ein paar Stunden Arbeit ohne Aufladen), während der passive manuell über die Anwendung eingeschaltet wird oder automatisch startet, wenn er längere körperliche Aktivitäten erkennt.

  3. Höhenmesser. Höhenmesssensor. Zeigt die Anzahl der erklommenen Stockwerke (für Stadtbewohner) oder die Höhe des eroberten Berges (für Kletterer) an;

  4. GPS-Modul. Entwickelt, um den Standort des Benutzers zu bestimmen. Kann zum Verfolgen von Läufen, Wanderungen, Kreuzen, Marathons und anderen körperlichen Aktivitäten verwendet werden, bei denen eine lange Strecke zurückgelegt wird.

  5. GSR-Sensor (galvanische Hautreaktion). Es kann für eine Vielzahl von Zwecken verwendet werden – von der Erkennung von Stresszuständen bis zur Überwachung des Hydratationsniveaus des Körpers;

  6. Thermometer. Kann sowohl die Hauttemperatur als auch die Umgebungsbedingungen messen;

  7. Lichtsensor. Hilft dem Armband, die Tageszeit zu bestimmen.

  8. Bioimpedanzsensoren. Sie arbeiten ähnlich wie der GSR-Sensor, bestimmen die Leitfähigkeit der Haut, analysieren jedoch anhand dieses Parameters die Atemfrequenz, den Elektrolytspiegel im Blut und sogar dessen Zusammensetzung (jedoch nicht zu genau, daher werden sie beispielsweise nicht vor einem Abfall des Zuckerspiegels gewarnt). Im Allgemeinen dienen sie dazu, kleine Veränderungen im Körper zu messen.

Die meisten Einstiegsarmbänder haben nur ein Gyroskop, einen Beschleunigungsmesser und einen Herzfrequenzmesser. Der Rest der Sensoren befindet sich in Geräten einer höheren Klasse.

Es ist zu beachten, dass die Genauigkeit der meisten Sensoren sehr unvollständig ist. Beispielsweise misst ein Herzfrequenzmesser die Herzfrequenz optisch, dh er scheint durch die Haut und bestimmt die Blutmenge in den Venen anhand des Volumens der absorbierten Fotostrahlung. Daher können die Messwerte in Abhängigkeit von vielen Parametern abweichen, einschließlich der Zusammensetzung und der Erkrankungen des Blutes, dem Grad der Haftung des Armbands an der Haut, der Hautfarbe, dem Beleuchtungsniveau im Raum und anderen. Die Diskrepanz zwischen der gemessenen und der realen Herzfrequenz kann bis zu 10-20 Schläge pro Minute betragen.

Andere Sensoren arbeiten ähnlich. Der Beschleunigungsmesser kann verschiedene Handbewegungen für Schritte zählen (z. B. Tippen auf der Tastatur, was vom Autor des Artikels überprüft wurde). Der GSR-Sensor zeigt auf trockener und nasser Haut unterschiedliche Werte an. Der Lichtsensor kann Tag und Nacht verwirren, wenn Sie ihn mit einer Hülse abdecken.

Es gibt keine Geräte mit perfekt kalibrierten und ausgeglichenen Sensoren, daher sollten Sie die Sensorwerte nicht als absolute Wahrheit behandeln.

Lebensdauer der Batterie

Die Akkulaufzeit hängt von drei Parametern ab – dem Typ des Herzfrequenzmessers, dem Vorhandensein eines Displays und der Häufigkeit der Synchronisation. Es ist erwähnenswert, dass es keinen Sinn macht, Fitness-Armbänder zu kaufen, die öfter als einmal alle paar Tage aufgeladen werden müssen.

Der Herzfrequenzmesser ist ein optisches Gerät und verbraucht den Akku sehr aktiv. Je öfter und länger es verwendet wird, desto kürzer ist die Batterielebensdauer des Armbands. Im ständig aktiven Modus kann der Herzfrequenzmesser den Akku in nur wenigen Stunden entladen.

Daher sind Fitnessarmbänder mit passivem Herzfrequenzmesser wie Xiaomi Mi Band 2 oder Fitbit Charge HR für die meisten Benutzer geeignet. Um die Herzfrequenz darin zu messen, müssen Sie die Begleitanwendung auf Ihrem Smartphone öffnen und die entsprechende Taste drücken.

Der Bildschirm ist ein weiteres ressourcenintensives Element des Fitnessarmbanddesigns. Daher ist es ratsam, Modelle zu wählen, die nicht damit ausgestattet sind. Und wenn das Display weiterhin benötigt wird, müssen Sie sich darauf vorbereiten, dass das Fitnessarmband alle paar Tage einmal aufgeladen werden muss.

!

Zum Vergleich: Xiaomi Mi Band 2 mit OLED – das Display “lebt” von einer Ladung bis zu mehreren Tagen und Misfit Glanz ohne Bildschirm (obwohl es eine Stundenbatterie verwendet) – 2-3 Monate.

Die Synchronisationsfrequenz bestimmt auch die Autonomie des Geräts, da die Aktivität des Moduls davon abhängt Bluetooth. Je niedriger es ist, desto länger “lebt” das Armband. Für Jawbone UP2 ohne BT-Modul beträgt die Akkulaufzeit also bis zu 10 Tage, für UP24 mit bis zu 2 Tagen bereits.

Wenn Sie nur regelmäßig Statistiken zur körperlichen Aktivität überprüfen möchten, sollten Sie Modelle mit einer niedrigen Synchronisierungsfrequenz (oder sogar einer erzwungenen Synchronisierung) auswählen. Um Bewegungen in Echtzeit verfolgen zu können, benötigen Sie jedoch ein Gerät, das ständig mit einem Smartphone verbunden ist. Aber davon kann man keine Autonomie erwarten.

Die Batteriekapazität ist, wie aus dem Obigen hervorgeht, die Autonomie des Fitnessarmbandes praktisch unabhängig.

Häufigkeit und Methode der Informationssynchronisation

Fitness-Armband synchronisieren

Die Häufigkeit der Synchronisation von Informationen zwischen dem Fitnessarmband und dem Smartphone, mit dem es verbunden ist, kann bedingt in verschiedene Typen unterteilt werden – erzwungen, Hintergrund, konstant bei Bedarf und aktiv.

  1. Erzwungene Synchronisation bedeutet, dass das Gerät Informationen über die körperliche Aktivität des Benutzers in seinem eigenen Speicher aufzeichnet und diese gegebenenfalls an die Begleitanwendung überträgt. Diese Art des Informationsaustauschs wird in den Jawbone- und Fitbit Charge-Fitnessarmbändern der ersten Generation implementiert, wenn sie an einen Computer und nicht an ein Smartphone angeschlossen sind. Bietet die größte Autonomie, es ist jedoch unmöglich zu bestimmen, wie viele Schritte während eines Spaziergangs ohne spezielle Manipulationen unternommen wurden.

  2. Hintergrundsynchronisation bedeutet, dass das Fitness-Armband regelmäßig (alle paar Minuten oder sogar Stunden) Informationen über körperliche Aktivität an die Begleitanwendung auf dem über Bluetooth verbundenen Smartphone sendet. Implementiert in der überwiegenden Mehrheit solcher Geräte, einschließlich Xiaomi Mi Band. Bietet optimale Autonomie und ermöglicht das Anzeigen von Statistiken für kurze Zeiträume ohne besondere Manipulation.

  3. Constant on Demand wird manuell aktiviert. Meistens funktioniert es in Fitnessarmbändern für Anfänger und Amateure mit einem aktiven Trainingsmodus oder einem Herzfrequenzmesser. Führt zu einer schnellen Entladung des Akkus, daher sollte dieser nicht überbeansprucht werden.

  4. Active ähnelt Continuous On Demand, sendet jedoch Daten unabhängig von Benutzeraktionen in Echtzeit. Es ermöglicht Ihnen, die relevantesten Informationen zu erhalten, führt jedoch zu einer sehr schnellen Entladung des Akkus.

!

Die beste Lösung wäre, ein Fitness-Armband mit Hintergrundsynchronisation und der Möglichkeit zu kaufen, bei Bedarf konstant einzuschalten.

Für die Informationssynchronisation wird die drahtlose Kommunikation am häufigsten über Bluetooth verwendet. Einige Modelle von Fitnessarmbändern (z. B. das Jawbone der ersten Generation) erfordern jedoch eine Kabelverbindung. Letzteres ist nicht sehr praktisch.

Wasserdichtes Gehäuse

Fitnessarmbänder, die für den aktiven Gebrauch und das regelmäßige Tragen konzipiert sind, müssen gut vor der aggressiven Umgebung von außen geschützt sein. Die beste Lösung sind daher Modelle mit einem nach IP67 und höher isolierten Gehäuse. Mit IP68 können Sie sogar schwimmen, ohne das Armband entfernen zu müssen.

Smartwatch-Funktionen

Kriterien für die Auswahl eines Fitness-Armbandes

Fitness-Armbänder mit Bildschirm verfügen auch über Smartwatch-Funktionen. Sie können beispielsweise die Uhrzeit anzeigen, Benachrichtigungen anzeigen und Anrufe entgegennehmen. Solche Fähigkeiten führen jedoch zu einer Erhöhung der Kosten des Geräts und einer Verringerung seiner Batterielebensdauer.

Daher sollte die Auswahl von Fitnessarmbändern mit Smartwatch-Funktionen (wie Sony SmartBand SWR10 und Huawei TalkBand B2) auf Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget basieren.

Betriebssystemkompatibilität

Einige Armbänder sind mit allen mobilen und sogar Desktop-Betriebssystemen kompatibel (z. B. Jawbone, Xiaomi Mi Band und Fitbit Charge), während andere nur mit einigen kompatibel sind. Zum Beispiel funktioniert Sony SmartBand nur mit eingeschalteten Geräten Android.

Daher sollten Sie bei der Auswahl eines Fitnessarmbandes auch dessen Kompatibilität mit dem verwendeten Betriebssystem überprüfen.

Montieren

Trotz des Namens “Fitness-Armband” haben einige Modelle solcher Geräte ein anderes Design. Zum Beispiel ist der Jawbone Up Move als Clip konzipiert, der an der Kleidung befestigt wird, während der Misfit Glanz in einen Anhänger verwandelt werden kann.

Gurtmerkmale

Das ideale Riemenmaterial für Fitnessarmbänder ist Silikon oder Silikongummi. Es ist sowohl haltbar als auch hypoallergen und aufgrund des Kontakts mit Feuchtigkeit nicht verformbar. Nasses Tuch kann die Haut reizen.

Darüber hinaus kann ein Lederband in Premium-Fitnessbändern verwendet werden. Es bietet das beste taktile Erlebnis im Alltag, ist jedoch bei sportlichen Aktivitäten unangenehm und kann sich bei Kontakt mit Feuchtigkeit verformen.

Es ist gut, wenn das Fitness-Armband den Riemenwechsel unterstützt. Multifunktionalen Modellen wird diese Möglichkeit jedoch entzogen. Sie enthalten zusätzliche Sensoren am Gurt, wodurch es nicht möglich ist, ihn auszutauschen, ohne das Gerät zu zerlegen.

Merkmale der Auswahl an Fitnessarmbändern

Merkmale der Auswahl eines Armbands

Bei der Auswahl von Fitnessarmbändern verschiedener Arten und Zwecke sollten unterschiedliche Parameter berücksichtigt werden.

So wählen Sie ein Fitness-Armband mit Herzfrequenzmesser

Die folgenden Parameter beeinflussen die Genauigkeit des Herzfrequenzmessgeräts:

  1. Die Enge des Kontakts mit der Haut – das Armband sollte eng anliegen (dh klein und vorzugsweise gebogen sein);

  2. Höhe des Herzfrequenzmessers – Es ist wünschenswert, dass dieser Sensor nicht in das Armband vertieft ist und sich leicht davon abhebt.

  3. Die Möglichkeit, den Herzfrequenzmesser zur Rückseite Ihres Handgelenks zu drehen, um genauere Messwerte zu erhalten.

Welches Fitness-Armband soll ich wählen iPhone

Fast alle Fitness-Armbänder sind mit dem Betriebssystem kompatibel iOS, einschließlich Xiaomi. Eine eingeschränkte Kompatibilität tritt nur bei Produkten von Sony und Microsoft auf.

Ein Fitness-Armband auswählen am Android

Fast alle Fitnessarmbänder sind mit dem Betriebssystem kompatibel Android. Mit Ausnahme von Produkten Microsoft tritt eine eingeschränkte Kompatibilität auf.

Die Fitness-Armbänder selbst sind nicht mit einem Betriebssystem ausgestattet. Wenn aus den Gerätespezifikationen hervorgeht, dass sie für Android geeignet sind, handelt es sich nicht um ein Fitness-Armband, sondern um eine Smartwatch.

Wählen Sie preiswerte Fitness-Armbänder aus China

Die beste Option für ein preisgünstiges Fitnessarmband aus China ist Xiaomi Mi Band 2. Wenn diese Option nicht geeignet ist, sollten Sie keine Modelle auswählen, die mit einem Bildschirm, SIM-Karten und anderen eingebauten Fernsehgeräten ausgestattet sind – sie funktionieren nicht lange und die Genauigkeit Zeugnis wird sehr kontrovers sein.

Unter den Ultra-Budget-Fitnessarmbändern chinesischer Hersteller können wir auch die Produkte von Bong, THL und Teclast hervorheben. In den meisten Fällen haben sie jedoch keine austauschbaren Gurte oder eine russifizierte Anwendung.

Die besten Hersteller von Fitnessarmbändern

Zu den besten Herstellern von Fitnessarmbändern zählen folgende Unternehmen:

  1. Xiaomi (ideal in ihrem Preissegment);

  2. Fitbit, Misfit, Withings (großartige Geräte der Mittelklasse)

  3. Jawbone (Pioniere, es gibt sowohl erfolgreiche als auch erfolglose Modelle);

  4. Sony, Huawei (Fitnessarmbänder mit Smartwatch-Funktion);

  5. Microsoft, Garmin (professionelle Fitnessarmbänder);

  6. Teclast, THL, Bong ('China' mit guter Funktionalität und niedrigem Preis).

  7. Samsung und Moov verdienen ebenfalls eine Erwähnung, aber ihr Angebot an Fitnessarmbändern ist sehr begrenzt.

Bewertung der besten Fitness-Armbänder

Zu den besten Fitness-Armbändern gehören Xiaomi Mi Band der aktuellen Version 2, Fitbit Charge HR, Misfit Shine und Withings Pulse.

Xiaomi Mi Band 2

Xiaomi Mi Band 2

Einfach das Beste in seiner Preiskategorie 'bis zu 2000 Rubel'. Es weiß, wie man den Puls zählt, wenn auch nicht immer sehr genau (die Diskrepanz beträgt bis zu 10-20 Schläge pro Minute), Schritte, Kalorien, ist mit einer intelligenten Alarmfunktion und einem LCD-Bildschirm ausgestattet, auf dem eine Uhr und Benachrichtigungssymbole von einem Smartphone angezeigt werden.

Fitbit Charge HR

Fitbit Charge HR

Ziemlich teuer, aber ein völlig eigenständiges Fitness-Armband, das ohne Smartphone verwendet werden kann. Kompatibel mit Computern, inklusive Adapter. Kann dank des eingebauten Höhenmessers den Puls zählen und die Anzahl der gekletterten Stockwerke bestimmen. Alle Informationen werden angezeigt. Die App hat ein Ernährungstagebuch.

Misfit Shine

Misfit Shine

Das Armband, das nicht aufgeladen werden muss, wird von einer Uhrenbatterie gespeist. Kann in einen Anhänger verwandelt werden. Es verfügt über eine hervorragende Wasserbeständigkeit, einen intelligenten Alarmmodus und ein Leistungstagebuch in der Anwendung. Es gibt keinen Herzfrequenzsensor. Es gibt ein Zifferblatt, das völlig nutzlos, aber interessanterweise realisiert ist.

Withings Puls O2

Withings Puls O2

Stilvoller Fitness-Tracker mit Touchscreen. Es gibt einen Herzfrequenzmesser und einen Sensor zur Messung des Sauerstoffgehalts im Blut. Es gibt keinen Wecker, es hat wenig Autonomie mit häufiger erzwungener Synchronisation auf Anfrage, es zählt nicht zu genau, es gibt keinen Feuchtigkeitsschutz. Es ist jedoch ein großartiges Gerät für Geeks, die sich nur mehr bewegen müssen. Nun, die Funktion der Messung des Sauerstoffgehalts ist nicht in jedem solchen Gerät zu finden.

In den folgenden Artikeln erklären Ihnen unsere Experten, wie Sie einen Herzfrequenzmesser auswählen und welche Geheimnisse die Auswahl nordischer Wanderstöcke hat.

Video zur Auswahl eines Fitnessarmbandes


Beachtung! Dieses Material ist die subjektive Meinung der Autoren des Projekts und kein Einkaufsführer.

Bewerten Sie den Artikel
Ein Online-Magazin über Stil, Mode, Etikette, Lifestyle und die Auswahl der besten Produkte und Dienstleistungen.
Fügen Sie einen Kommentar hinzu