So wählen Sie RAM

Computers

RAM beeinflusst die Geschwindigkeit Ihres Computers. Die falsche Wahl kann jedoch nur zu einer geringfügigen Steigerung der Produktivität führen.

So wählen Sie RAM: Zu berücksichtigende Parameter

wie man RAM wählt

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Arbeitsspeichers die folgenden Parameter:

  1. Halterungsgröße – unterscheidet sich für Desktop-Systemeinheiten und Laptops.

  2. Speichererzeugung – Die Kompatibilität der Halterung und des Motherboards hängt davon ab.

  3. Speichertaktrate – bestimmt die Leistung des RAM;

  4. Lautstärke abhängig von der Bitigkeit des installierten Betriebssystems.

Die ersten beiden Parameter sind die wichtigsten. Der Rest muss nur berücksichtigt werden, wenn Sie maximale Leistung sicherstellen möchten oder das Betriebssystem nicht neu installieren können.

Plankengröße (auch bekannt als Standard)

RAM-Streifen (Karten) sind in zwei Standardgrößen erhältlich – DIMM und SO-DIMM. Die erste hat eine Standardgröße und ist für die Installation in Desktop-Systemeinheiten vorgesehen. Die zweite ist kleiner und wird in Laptops verwendet.

Wenn Sie also RAM für Ihren Computer benötigen, müssen Sie den DIMM-Typ auswählen. Für Laptop – SO-DIMM.

Sie sind nicht kreuzkompatibel, sodass Sie keinen Laptop-Speicher in einer Desktop-Systemeinheit installieren können und umgekehrt.

Speichererzeugung

Erzeugung von RAM

Die Computerleistung hängt von der Speichererzeugung ab. Aufgrund der Tatsache, dass die Standards nicht miteinander kompatibel sind, muss außerdem genau der RAM-Typ ausgewählt werden, der mit dem vorhandenen Motherboard verwendet werden soll.

DIMM-Standard-RAM ist in fünf Standards verfügbar:

  1. DDR;

  2. DDR2;

  3. DDR3;

  4. DDR3L;

  5. DDR4.

SO-DIMM-RAM der DDR-Generation existiert nicht.

DDR (auch als DDR-400 bekannt) ist die allererste Generation von Standard-RAM. Aufgrund seiner geringen Betriebsgeschwindigkeit wurde es von seinem Nachfolger DDR2 schnell vom Markt verdrängt, ist aber in einigen sehr alten Computern noch nicht zu finden.

Sie können herausfinden, welche RAM-Generation von einem Computer unterstützt wird, indem Sie vorhandene Streifen, Beschriftungen auf dem Motherboard, die Dokumentation dazu sowie Programme wie AIDA64 markieren.

Es ist jedoch zu beachten, dass die Generierung auch die Kompatibilität bestimmt. Daher funktioniert es nicht, DDR3-RAM im DDR- (oder DDR4-) Steckplatz zu installieren. Infolgedessen muss das Motherboard selbst geändert werden, wenn eine ernsthafte Aufrüstung des Arbeitsspeichers erforderlich ist.

Taktfrequenz

Die Taktrate des RAM gibt an, wie schnell es arbeiten kann. Je höher dieser Parameter ist, desto schneller werden Informationen gelesen und geschrieben. Die genaue Leistung des RAM hängt jedoch nicht von der Taktfrequenz des Balkens selbst ab, sondern von dem Bus auf der Hauptplatine, an den der RAM angeschlossen ist.

Der beste RAM ist derjenige, der mit der Motherboard-Busfrequenz ausgeführt wird. Sie können diesen Parameter mit speziellen Programmen wie AIDA64 herausfinden.

Im Prinzip nichts kritisches, wenn die Frequenz des RAM-Busses des Motherboards und des RAM selbst nicht übereinstimmt, nein. Natürlich wird es einen Leistungsabfall geben und zu einer niedrigeren Frequenz. Es kann sich auf den gesamten Bus ausbreiten, dh selbst relativ schnelle Stangen arbeiten langsamer, wenn eine langsame Stange in einem der Steckplätze installiert ist.

Daher lohnt es sich immer noch, den RAM zu wählen, dessen Frequenz der Busfrequenz des Motherboards entspricht.

Viele Motherboard-Modelle sind mit zwei RAM-Bussen mit unterschiedlichen Frequenzen ausgestattet. Dies kann auch visuell festgestellt werden. Wenn die Schlitze für RAM-Sticks in verschiedenen Farben lackiert sind, bedeutet dies, dass es tatsächlich zwei Busse gibt. Dies ist auch wichtig, wenn Sie RAM auswählen.

RAM-Größe

RAM-Größe

Die Größe des Arbeitsspeichers bestimmt direkt die Geschwindigkeit des Computers. Je größer es ist, desto schneller arbeitet das Betriebssystem.

Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass einige Betriebssysteme einfach nicht für große RAM-Mengen ausgelegt sind. Wenn das System also 86-Bit (oder 32-Bit, was im Prinzip dasselbe ist) ist, beträgt die maximale RAM-Größe, mit der es arbeiten kann, 4 GB. Selbst wenn Sie mehr RAM auf dem Motherboard installieren, sind nur noch 4 GB aktiv.

Auf der anderen Seite können 64-Bit-Betriebssysteme mit deutlich mehr RAM (bis zu mehreren TB) ausgeführt werden. Daher ist es wichtig, die Bitigkeit des Betriebssystems bei der Auswahl des Arbeitsspeichers zu berücksichtigen und das System gegebenenfalls neu zu installieren.

Selbst 4 GB RAM reichen jedoch für “Arbeits” – oder “Lern” -Konfigurationen aus. Für mehr Leistung und noch mehr für Spielautomaten benötigen Sie mindestens 6 GB oder sogar 8-16 GB.

Andere Parameter

Bei der Auswahl des Arbeitsspeichers können Sie auch andere Parameter berücksichtigen, die die Leistung oder Ergonomie verbessern:

Profil Intel XPM ist eine proprietäre Technologie Intel, die die RAM-Leistung in Spielen erheblich steigert.

Low-Profile-Konfiguration – Die Streifen eines solchen RAM haben eine geringere Höhe als üblich und eignen sich daher für die Installation in einer schmalen oder ultrakompakten Systemeinheit sowie in Konfigurationen mit zu vielen Drähten im Inneren.

Kühlkörper – Dieses Strukturelement leitet die Wärme effektiv von den Speicherchips ab und verringert das Risiko einer Drosselung. Ideal zum Spielen.

Top-Hersteller von RAM

beste RAM-Hersteller

Unter den RAM-Herstellern lassen sich drei Unternehmen unterscheiden: AMD, Kingston und Corsair.

  1. Kingston ist vor allem für preisgünstige RAM-Modelle bekannt. Sie bieten optimale Leistung und sind kostengünstig. Kingston hat auch teure Modelle für den Einsatz in Spielecomputern und Serverkonfigurationen. Sie sind auch sehr produktiv.

  2. AMD stellt hauptsächlich RAM für Spielekonfigurationen her. Es zeichnet sich durch seine hohe Leistung und Implementierung modernster Technologien aus. Trotzdem verfügen AMD-Modelle praktisch nicht über zusätzliche Funktionen wie einen Kühler oder eine Konfiguration mit niedrigem Profil.

  3. Corsair veröffentlicht auch “Gaming” RAM und bietet nur weitere zusätzliche Technologien. Zum Beispiel sind auch relativ preiswerte Modelle mit Heizkörpern ausgestattet.

!

In den folgenden Artikeln erfahren Sie von unseren Experten, wie Sie eine Festplatte auswählen und welche Geheimnisse die Auswahl eines SSD-Laufwerks für Ihren Computer hat.


Beachtung! Dieses Material ist die subjektive Meinung der Autoren des Projekts und kein Einkaufsführer.

Bewerten Sie den Artikel
Ein Online-Magazin über Stil, Mode, Etikette, Lifestyle und die Auswahl der besten Produkte und Dienstleistungen.
Fügen Sie einen Kommentar hinzu